Das Leitbild des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.

Der Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. wurde 1993 als Dachverband für Vereine der Kinder- und Jugendarbeit im Kyffhäuserkreis gegründet. Er ist anerkannter Träger der Jugendhilfe nach § 75, SGB VIII und vertritt heute die Interessen von 18 Mitgliedsvereinen im Landkreis.


Der Kreisjugendring arbeitet als Beratungsinstanz für seine Mitgliedsvereine und fördert das ehrenamtliche Engagement. Er ist als Träger der Förderung der Kinder- und Jugendarbeit und damit der Verbesserung der Lebens- und Entwicklungschancen der nachwachsenden Generation im Kyffhäuserkreis verpflichtet. Gemeinsam mit seinen Mitgliedsvereinen und Kooperationspartnern entwickelt er die Kinder- und Jugendarbeit des Kyffhäuserkreises inhaltlich und strukturell ständig weiter.

Der Kreisjugendring ist Träger von verschiedenen Projekten der nationalen und internationalen Kinder- und Jugendarbeit. Er ist mit drei Verantwortungsbereichen am BereichsjugendpflegerInnenprojekt des Kyffhäuserkreises beteiligt und bietet kreisweit verschiedene Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen an.

Der Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. ist Träger von fünf Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit im Kyffhäuserkreis.

Die Angebote des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. werden sowohl in ländlichen als auch in den städtischen Regionen des Kyffhäuserkreises umgesetzt.

Dabei bietet der Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. Erlebnis- und Lernorte aber auch Beratung und Begleitung. Er ermöglicht in seinen Einrichtungen barrierefreie Begegnung und  fördert die geistigen und motorischen Fähigkeiten der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die die Einrichtungen besuchen.

Die Einrichtungen sind zum Zwecke der gemeinsamen Reflexion der Arbeit und zur Bündelung der Personal- und Sachressourcen untereinander vernetzt. Sie werden von Fachkräften angeleitet und betreut. Sie bieten den Kinder, Jugendlichen und BürgerInnen, die sie besuchen, Möglichkeiten der Partizipation. Die Einrichtungen des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. profitieren von der Vielfalt ihres Trägers durch den systematischen kollegialen Austausch, die gemeinsame Außenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit und durch Kontakte, Sponsoring und Förderung.

Wir, als MitarbeiterInnen der Einrichtungen sehen unsere Aufgabe darin, soziale Kompetenzen an Kinder und Jugendliche zu vermitteln, ihnen Orientierung zu geben und dabei partnerschaftlich mit ihnen umzugehen. Wir entwickeln und organisieren Individual- und Gruppenangebote. Wir beraten und begleiten Kinder, Jugendliche, Eltern und in den Einrichtungen ehrenamtlich Tätige.

Unsere Angebote und Projekte sind lebenswelt- und bedarfsorientiert. Wir begegnen allen BesucherInnen unserer Einrichtungen vorurteilsfrei!

Damit unsere Arbeit fachlich gut umgesetzt werden kann, analysieren wir Bedarfe und reagieren darauf mit entsprechenden Konzepten und Angeboten. Resonanz aus dem Umfeld reflektieren wir systematisch und modifizieren unsere Arbeit gegebenenfalls.


Wir haben den Mut, auch Neues anzugehen sind engagiert, motiviert und flexibel. Unsere fachlichen Kompetenzen gewährleisten flexibles und professionelles Reagieren auf interne und externe neue Herausforderungen.

Wir erachten es als unsere Pflicht, uns in Abstimmung mit der Leitung ständig fortzubilden. Wir nehmen an Fortbildungen zu spezifischen Themen (, Selbstevaluation, Qualitätsentwicklung und –sicherung,  Teamkonflikte etc.) teil oder organisieren diese selbst.

Wir nutzen und pflegen die Kooperationen des Kreisjugendring´ mit der Kommunal- und Kreispolitik, mit der Kommunal- und Kreisverwaltung, mit anderen Vereinen und Institutionen sowie der regionalen Wirtschaft. Die Interessen unserer BesucherInnen werden durch den Kreisjugendring in verschiedenen Gremien (Arbeitskreis Jugendarbeit, Netzwerk Familienarbeit, Jugendhilfeausschuss, Arbeitskreis Jugendsozialarbeit etc.) vertreten.