Arbeitsmarktmaßnahmen und Berufsorientierung

 

Eines unserer Arbeitsfelder ist auf die berufliche Eingliederung bzw. Wiedereingliederung von Menschen mit Vermittlungshemnissen ausgerichtet. Vor diesem Hintergrund organisieren wir Bildungs-, Qualifizierungs- und Wiedereingliederungsmaßnahmen, wie

 

 

Im Rahmen des ESF-geförderten Projektes "LARA - Lernen und Arbeiten für die Region im Ausland" erhalten junge Menschen im Alter von 18 bis 35 Jahren die Möglichkeiten, ihre beruflichen Kompetenzen und ihre Mobilität und Flexibilität im Hinblick auf die Erfordernisse der heutigen Arbeitswelt zu erweitern. Im Rahmen einer 3½-monatigen Vorbereitungsphase im Kyffhäuserkreis werden alle Teilnehmer_innen für ein Praktikum bei einem Arbeitgeber in Spanien oder Frankreich fit gemacht. Der sich anschließende zweimontige Auslandsaufenthalt mit Berufspraktikum findet pro Durchgang jeweils in einem der beiden Länder statt, also entweder in Frankreich oder in Spanien, abhängig davon, welcher Durchgang gerade "läuft". Zurück in Deutschland erfolgt dann eine viermonatige Nachbetreuung, in der die Teilnehmer_innen in Arbeit oder Ausbildung vermittelt werden sollen. Die Teilnahme am Projekt umfasst daher insgesamt  neuneinhalb Monate pro Durchgang.

 

  • Wer kann teilnehmen?

 

Am Projekt teilnehmen können junge Menschen von 18-35 Jahren, die langzeitarbeitslos sind, keinen Schulabschluss oder Berufsabschluss haben oder junge Menschen, die sich beruflich orientieren oder neu orientieren möchten - und beim Jobcenter gemeldet sind. Die Zuweisung/Zustimmung zum Projekt erfolgt durch das Jobcenter Kyffhäuserkreis oder das Jobcenter im Landkreis Nordhausen.

 

  • Wo findet das Auslandspraktikum statt?

 

Das zweimonatige Praktikum findet entweder in Frankreich oder in Spanien statt - abhängig davon, welches Land gerade beim jeweiligen Durchgang geplant ist. Insgesamt sind fünf Durchgänge in Frankreich und vier in Spanien geplant. Die erste Projektgruppe fährt nach Frankreich.

 

  

 

  •  Wer organisiert das alles?

 

Die Gesamtorganisation liegt bei uns, dem Kreisjugendring Kyffhäuserkreis. In Abstimmung mit der sogenannten ´Expertenrunde´ - einem Fachgremium aus relevanten Arbeitsmarktakteuren - obliegt uns die Gesamtsteuerung des Projektes. Allerdings werden wir dabei von verschiedenen regionalen und überregionalen Partner unterstützt.

 

Partnerorganisationen:

 

  • Was kostet eine Teilnahme am Projekt?

 

Die Kosten für den laufenden Unterhalt trägt weiterhin das jeweilige Jobcenter. Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei für die Teilnehmer_innen. Die Kosten für das Projekt sind über die Gesamtfinanzierung gedeckt: 80% ESF-Mittel, 5% Bundesmittel, 15% Eigenmittel der beteiligten Träger. Das Projekt wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund, Handlungsschwerpunkt Integration durch Austausch (IdA), durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

 

        

 

  • Wer sind Ansprechpartner_innen für das Projekt?

 

Ansprechparnterin sind die Mitarbeiter_innen in den Jobcentern Kyffhäuserkreis und Landkreis Nordhausen - und natürlich das Projektteam des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.:

 

                              

Thomas Schabestiel

Projektleiter "LARA"

 

Ferdinand-Schlufter-Straße 48 | 99706 Sondershausen

e-Mail:

Telefon: (03632) 5429801

Astrid Winter

Projektmitarbeiterin "LARA"

 

Ferdinand-Schlufter-Straße 48 | 99706 Sondershausen

e-Mail:

Telefon: (03632) 5429801

Karoline Ritter

Projektmitarbeiterin "LARA"

 

Ferdinand-Schlufter-Straße 48 | 99706 Sondershausen

e-Mail

Telefon (03632) 5429801

Christiane Bracke

Projektmitarbeiter in"LARA" | Stellv. Projektleiterin

 

Ferdinand-Schlufter-Straße 48 | 99706 Sondershausen

e-Mail

Telefon (03632) 5429801

 

 

Download:

 

 

Das Vorgängerprojekt: "LeA - Lernen und Arbeiten in Europa"

 

LeA - Lernen durch Arbeiten

 

Im Zeitraum 2011 bis 2014 haben wir das Projekt  "LeA - Lernen durch Austausch" umgesetzt. Bei diesem Projekt, das aus ESF-Geldern finanziert und gemeinsam mit dem Sondershäuser Bildungsverein e.V. und dem Internationalen Bildungs- und Sozialwerk e.V. am Standort Bad Frankenhausen umgesetzt wurde, ging es darum, jungen Menschen mit Behinderung/en die Möglichkeit der Berufsorientierung und -qualifizierung in Form eines Auslandspraktika in den Partnerländern Spanien und Frankreich zu ermöglichen.

 

 LeA - Lernen durch Arbeiten  LeA - Lernen durch Arbeiten 

 

 

Presse
 

 

 

to arrange - pro job

Bis 31.12.2013 haben wir uns mit den Schwerpunkten Qualifizierung und Arbeitsfelderkundung am Netzwerkprojekt "to arrange - projob" initiativ Flüchtlinge in Arbeit beteiligt. Weitere Infos unter:

 


StepMap

 

Berufsstart - KYF

 

Initiiert durch den Kreisjugendring wurde dieses Projekt durch SvO-Mittel in Kooperation mit dem Stadtjugendring Sondershausen e.V. und dem Jugendamt Kyffhäuserkreis umgesetzt. Das Internetportal www.berufsstart-kyf.de wird derzeit betreut durch die Koordinatorin des Programms "Jugend stärken" beim Jugend- und Sozialamt Kyffhäuserkreis, Frau Janin Panse.

www.berufsstart-kyf.de