Bereichsjugendpflegerprojekt

Die Bereichsjugendpflegerinnen haben die Aufgaben:

  • Interessenvertreterin für Kinder und Jugendliche der Region zu sein,
  • Ansprechpartner/innen und Berater/innen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu sein, ,
  • Sport-, Freizeit- und Ferienangeboten sowie Projekte für Kinder und Jugendliche der Region zu initiierten, durchzuführen und zu begleiten und Kinder und Jugendliche bei deren Planung zu beteiligen,
  • haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Kinder- und Jugendarbeit  zu unterstützen,  fachlich zu beraten und Qualifizierungsangebote zu vermitteln oder selbst zu organisieren,
  • Initiativen, Organisationen und Vereine, die in der Kinder- und Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit  tätig sind, zu vernetzen, zu beraten und zu unterstützen.

 

Unsere Mitarbeiterinnen sind in folgenden Regionen vor Ort:

 

Beatrice Hoffmann

 IMG_9616.jpg

Bereichsjugendpflegerin Greußen/Großenehrich
Trixi Hoffmann ist als Bereichsjugendpflegerin Ansprechpartnerin für die Jugendarbeit in der Verwaltungsgemeinschaft Greußen und Großenehrich. Sie leitet zudem das Jugendhaus Greußen und ist verantwortlich für die Planung, Organisation und Koordination der vielfältigen Angebote, Projekte und Ferienspiele. Einen besonderen Schwerpunkt legt sie in ihrer Arbeit auch auf erlebnispädagogische Angebote.

Kontakt:
Telefon (03636) 703400
Telefax: (03636) 703406
E-Mail:

 

Nancy Schuder-Ludwig

Nancy Schuder; Foto: Nico Kiesel (TA)  Bereichsjugendpflegerin Ebeleben
Nancy Schuder-Ludwig ist als Bereichsjugendpflegerin Ansprechpartnerin für die Jugendarbeit in der Stadt Ebeleben und leitet den Jugendclub Ebeleben. Sie initiiert, gestaltet und betreut - insbesondere während der Ferien - Angebote in der Einrichtung. Kreativität ist bei ihr - nicht nur in der Holzwertstatt - gefragt. Darüber hinaus finden regelmäßig in Kooperation mit Ämtern, Behörden oder Beratungsstellen Informationsveranstaltungen für Jugendliche sowie Eltern, weitere Angehörige und Lehrer statt.  
Kontakt:
Telefon (036020) 72213
Telefax (036020) 72215
E-Mail:  



Susanne Kammlodt

Susi Kammlodt

Bereichsjugendpflegerin Roßleben
Susanne Kammlodt koordiniert die soziale Gemeinwesenarbeit in der Stadt Roßleben, zu der auch die Ortsteile Bottendorf und Schönerwerda gehören. Sie leitet das Mehrgenerationenhaus (MGH) und initiiert vielfältige kulturelle Angebote in der Region. Sie fungiert - zusammen mit ihrem Team im MGH - als Ehrenamtslotsin zur Erhaltung und Stärkung des ehrenamtlichen Engagements in der Region, sei es im Sozialkaufhaus oder zum Erhalt des Schwimmbades. Neben den kulturellen Veranstaltungen ist die von ihr im Trägerverbund koordinierte JAP-Börse (Job-Ausbildung-Praktikums-Börse) eine wichtige jährliche Veranstaltung im Kalender der Stadt.

Kontakt:
Telefon (034672) 93783
Telefax: (034672) 93784
e-Mail: